Plattenbau Ost Fanz 2009
 
  Home
  Joe Rilla
  Abroo
  Hammer&Zirkel
  Mirc
  Zoit
  Tyron Berlin
  Liguit Walker
  Web Partner
  internet
  Myspace
  Videos
  Banner
  Releases
  MP3
  Neues Forum
  Impressum
Plattenbaufanz.de.tl 2009 Fanpage
Hammer&Zirkel

Hammer&Zirkel




Würden Sie zwei Typen, die aussehen wie die übelsten Hooligans, Ihre Kinder anvertrauen? Absolut: Hammer & Zirkel, beide gelernte Erzieher, befinden: "Deutschrap ist ein Kindergarten, darum sind wir richtig hier."

"Musik ist unser Leben, und Rap ist die Sprache der Jugend. Wenn ihnen aber die Musik nix mehr zu sagen hat, müssen wir dat machen." Der Kreuzzug gegen Dummheit und Verblödung, auf dem sich die zwei schweren Jungs aus Hohenschönhausen befinden, beginnt auf einer Schule für Erzieher.

"Er saß in der ersten Bankreihe", erinnert sich Zirkel aka Sneezy, der im richtigen Leben eigentlich Patrick heißt, im Interview mit rap2soul.de. "Zuerst ging es gar nicht um die Musik, sondern nur um den Humor. Das erste Mal, als wir zusammen saßen, sind wir auch gleich von der Lehrerin rausgeworfen worden. Wir haben so gelacht, wir sind direkt rausgeflogen."

Georg 'G-Fu' Brehmer, später Hammer, ergänzt: "Das war die beste Ansage. Als ich einen lustigen Spruch gemacht habe. Die Lehrerin zur Klasse: 'Wollen wir darüber nun wirklich lachen – ich denke nicht.'"

Sneezy und G-Fu lassen sich das Lachen nicht verbieten. Neben dem gemeinsamen Sinn für Komik entdecken sie bald weitere Gemeinsamkeiten: ein Faible für gutes und reichliches Essen zum Beispiel - und natürlich Hip Hop.

In ihren Anfangstagen, etwa um die Jahrtausendwende, versuchen sich beide gleichermaßen an Mikrofon und Mischpult und treiben sich auf Freestyle-Sessions herum. Mit der Zeit kristallisieren sich die jeweiligen Stärken heraus: G-Fu bleibt beim Rappen, während das Mischpult Sneezys Revier wird.

Die Tätigkeit als Erzieher fällt dabei keineswegs unter den Tisch: G-Fu arbeitet mit Krabbelgruppen im Kindergarten, während Sneezy sich in einer Betreuungseinrichtung um Sechs- bis Sechzehnjährige kümmert. Die Musik möchte man aus der Erziehertätigkeit jedoch raushalten.

Umgekehrt sieht das schon etwas anders aus: Mit der Musik will man durchaus erzieherisch tätig werden: "Was wir erreichen wollen, dat schaffen wir auch", diese Überzeugung prügeln die beiden Schwergewichte gnadenlos in die Ohren ihrer Zuhörerschaft. Zudem werden die eigenen Wampen gefeiert, die ostdeutsche Herkunft zelebriert und überhaupt die oft untergegangenen Werte Menschlichkeit und Spaß (vor allem der!) zurück in den deutschen Rap gedroschen.

Das eigene Ossitum manifestiert sich in den neuen Bühnennamen: G-Fu und Sneezy bedienen sich bei den Symbolen der Flagge der DDR und nennen sich fortan Hammer & Zirkel. "Wir tragen die ostdeutsche Mentalität und die Erziehung, die uns unsere Eltern mitgegeben haben, in uns. Natürlich steht der Name auch für das Label Plattenbau Ost. Das ergibt ein gutes Sinnbild für die ganze Schoose", so die Erklärung auf rap.de.

Mit Joe Rillas Label Plattenbau Ost kommt das Duo etwa 2006 in Kontakt: Nach langem Ringen hat man ein Mixtape fertig gestellt, Rilla soll es mischen und mastern. Der zeigt sich jedoch als empfänglich für die geballte Charmkeule und bietet Hammer & Zirkel gleich einen Plattendeal an.

Er will unbedingt beide Herren haben; denen kommt das nur entgegen: "Wenn wir einen Vertrag unterschreiben, dann nur zusammen." Der neue Boss ist dann auch schuld daran, dass es lange kein greifbares Lebenszeichen gibt: "Joe Rilla meinte irgendwann, das Mixtape ist super, ihr macht jetzt aber lieber ein Album."

Zwei Jahre feilen Hammer & Zirkel daran. Hammer absolviert unterdessen Feature-Parts bei Rilla und Manuellsen. Gemeinsam sind Hammer & Zirkel auf der DVD "Feuer Über Deutschland 3" zu sehen, beschallen ausgiebig die Jugendmesse YOU und leisten ihren Beitrag zum Benefiz-Sampler "Deutschlands Vergessene Kinder".

Ende Oktober 2008 ist dann auch der eigene Longplayer fertig und glänzt mit Gastauftritten von B-Tight, Abroo, Rilla selbst, der auch ein paar Beats beisteuert, und dem durchgeknallten Einmann-Gespann Marteria/Marsimoto. Der sinnige Titel: "Musik Ist Unser Leben Darum Werden Wir Erzieher".

Deutlich über 500 Pfund geballte Ausdruckskraft haben eine Mission: "Die Leute sollen mal ihren Stock aus dem Arsch ziehen und ein bisschen freundlicher sein. Es sind nicht alle Gangster, nur weil sie so tun."

 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=